Der Beste Gaming Monitor 2019?

Die Wahl des richtigen Monitors für dein Gaming Set-up ist wohl eine wichtige und zugleich schwierige Frage bei der großen Auswahl an Monitoren auf dem Markt. Damit dir die Wahl leichter fällt und du genau den Monitor wählst, der auch für dein Set-up am besten ist, wollen wir dir ein paar Hilfreiche Tipps geben.

Da die Monitore meist länger im Betrieb sind als der Computer kommt es oft vor, dass die momentan Betriebenen Monitore schon etwas veraltet sind und nicht mehr ganz dem neuesten Stand entsprechen. Für die meisten ist das kein Problem, denn im Alltag ist es meist nicht nötig die beste Reaktionsgeschwindigkeit des Monitors zu haben oder welche Anschlüsse vorhanden sind.

Das Ganze sieht aber ganz anderes aus, wenn man gerne Videospiele spielt. Hier ist es oft von Vorteil das neuere Modell zu besitzen, welches mit den Komponenten des PC hervorragend zusammenspielt und dich bei deinen Games ein perfektes Ergebnis liefert.

Um dich vor einem Fehlkauf zu schützen, solltest du ein paar Fragen im Vorhinein beantwortet haben. Somit kannst du das Angebot im Vorfeld schon einschränken und die Auswahl ist westlich leichter zu treffen.

Kosten: Wie viel muss man für einen geeignetem Monitor Bezahlen?

Wie bei fast allem geht es auch bei den Mentoren immer teurer, aber wie die meisten hat man nur ein bestimmtes Budget zu Hand mit welches man natürlich am besten Investieren möchte. Obwohl der Monitor meist am längstem von allen Komponenten im Einsatz ist, wird er oftmals vernachlässigt. Deshalb sollte man hier nicht in punkto Qualität einsparen und auf ein gutes Markenprodukt setzten. Natürlich richtet sich der Preis nach Ihren wünschen aber inzwischen sind schon sehr gute Gaming Monitore für 250 Euro zu bekommen, mit denen man garantieret auf seine Kosten kommt.

Größe: Wie groß ist der perfekte Gaming Monitor?

So wie beim Fernseher wird auch bei den Monitoren die Bildschirm Größe in Zoll angeben – diese bezeichnen die Länge der Display Diagonale. Sehr beliebt unter Gamern sind 24 Zoll, da sie eine Ideale Größe im Bezug auf den Sitzabstand haben. Auch 27 Zoll erfreuen sich großer Beliebtheit, jedoch empfinden viele 27 Zoll als etwas zu groß für die meisten Videospiele, da man teilweise gar nicht das gesamte Bild im Blick hat und somit wichtige Details während des Spiels übersehen könnte. 22 Zoll sind inzwischen eher veraltet und es empfiehlt sich als Gamer einen 24 oder 27 Zoll Monitor zu wählen.

Tipp: Achte beim Kauf des Monitors auf die Größen Angabe einmal mit Standfuß und einmal Ohne.

Reaktionszeit: Wie schnell sollte die Reaktionszeit sein?

Die Reaktionszeit ist die Geschwindigkeit, in der die LCD Kristalle reagieren und ein neues Bild darstellen. Die Reaktionszeit spielt vor allem für Gamer eine Rolle, die gerne Multiplayer Spiele Zocken. Oftmals wird die Reaktionszeit mit dem Input Lag verwechselt. Der spielt bei Monitoren jedoch eine sehr geringe Rolle sondern eher bei TV Geräten. Unter dem Input Lag versteht man die Zeitverzögerung vom Eingang des Signals  bis zur Darstellung am Bildschirm. Beim Spielen mit einer Playstation oder Xbox sollte dieser Effekt beachtet werden.

Beim Kauf eines neuen Gaming Monitors sollte man auf eine Reaktionszeit von zwei bis Fünf Millisekunden vertrauen. Diese ist derzeit einer der schnellsten Standards und sollte für jeden Gamer ausreichend sein.

Ausstattung: Welche Ausstattung sollte der Monitor haben?

Welche Schnittstellen sind wichtig?

Die wichtigsten Schnittstellen sind wohl: HDMI, DVI und Display-Port. Bei vielen kommt allerding noch der gute alte VGA Anschluss zum Einsatz. Dieser wird aber immer seltener verbaut und wird in den kommenden Jahren wohl ganz verschwinden.

Die Haupt Schnittstelle ist nun der HDMI Anschluss.

Welches Panel ist am besten ?

Das Panel, also der Bildschirm ist das wichtigste am Monitor. Dabei gibt es mehrere verschiedenen Panels arten: TNPVAMVA und IPS. Wenn man wert auf Qualität setzt sollte man einen Monitor wählen, der eine der neueren Panel Arten wählen. Früher war das TN Panel am meisten verbreitet doch die Blickwinkelabhängigkeit der neueren Panels ist deutlich besser. Vorfallen die IPS Technologie kann überzeugen und wertet die Qualität des Displays auf. Zudem hat das Panel Einfluss auf die Farben, den Kontrast und die Blickwinkelstabilität des Monitors.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.